Champions League 17.10.2017

Bürki patzt in Nikosia - City schlägt Napoli

Borussia Dortmund droht in der Champions League das frühe Ausscheiden. Bei APOEL Nikosia kommt der Leader der Bundesliga nur zu einem 1:1. Torhüter Roman Bürki unterläuft ein schwerer Patzer.

Am Ende hätte für Borussia Dortmund bei seinem Betriebsausflug auf die Ferieninsel Zypern doch noch alles gut kommen können. Pierre-Emerick Aubameyang kam in der 93. Minute freistehend zum Kopfball, der Ball des BVB-Topskorers wurde von APOEL-Keeper Boy Waterman aber an den Pfosten gelenkt, womit der BVB den dringend benötigten Sieg verpasste.

So wog der Fehler von Watermans Gegenüber Roman Bürki schwer. Der Schweizer Nationalkeeper hatte nach einer Stunde den Gegentreffer des lange Zeit schwach spielenden BVB mit einem Fehlpass eingeleitet und verpasste es im Anschluss, seinen Fehler wieder gutzumachen. Im Gegenteil: Bürki liess den Schuss von Kyle Ebecilio nach vorne abprallen und ermöglichte Mickaël Poté damit das 1:0 für den Gastgeber.

Bereits nach der 1:3-Niederlage zum Auftakt der Kampagne gegen Tottenham hatte Bürki in der Kritik gestanden. Und auch bei der 2:3-Niederlage am Samstag gegen Leipzig sah der Berner bei den ersten beiden Gegentreffern nicht gut aus. Die Diskussion um die Nummer 2 im Schweizer Nationalteam wird nach dem Abend in Nikosia weitergehen.

Spektakel in Madrid und Manchester

Im Spitzenspiel der Gruppe H boten sich Real Madrid und Tottenham Hotspur einen offenen Schlagabtausch. Ein Kopfball von Cristiano Ronaldo an den Pfosten in der 4. Minute machte den Anfang des spektakulären Duells im Bernabeu, das auch 3:3 oder 4:4 hätte enden können. Am Ende blieb es bei den zwei Toren durch Raphäel Varane, der eine Flanke ins eigene Tor ablenkte, und Ronaldo, der kurz vor der Pause mit einem Foulpenalty seinen fünften Treffer in der laufenden Kampagne erzielte.

Ein überragender Hugo Lloris bewahrte die Gäste aus London zu Beginn der zweiten Halbzeit vor einem Rückstand. Der Franzose parierte die Abschlussversuche von Karim Benzema und von Ronaldo mirakulös, auf der Gegenseite hatten Harry Kane (71.) und Christian Eriksen (73.) den Lucky Punch auf dem Fuss. Letztlich können aber beide Teams mit der Punkteteilung leben, der Vorsprung der beiden auf Dortmund beträgt weiterhin sechs Punkte.

Manchester City und Besiktas Istanbul noch makellos

Noch ohne Punktverlust nach der Hälfte des Pensums in den Gruppen E bis H sind Manchester City nach dem 2:1 gegen Napoli und das überraschende Besiktas Istanbul, das in Monaco ebenfalls zu einem 2:1-Erfolg kam. Eine halbe Stunde Tempofussball reichte Manchester City im mit Spannung erwarteten Duell der beiden derzeit offensiv stärksten Teams in Europa. Der Gastgeber drückte gleich von Beginn aufs Tempo und überforderte die Abwehr des Serie-A-Leaders im Minutentakt. Die Treffer von Raheem Sterling (9.) und Gabriel Jesus (13.) waren die logische Folge der Startoffensive der Equipe von Pep Guardiola, die in zwölf Pflichtspielen bereits 39 Treffer erzielt hat. Danach kippte die Partie, für mehr als den Anschlusstreffer durch einen verwandelten Foulpenalty durch Amadou Diawara (73.) reichte es für Napoli aber nicht - auch, weil Dries Mertens mit dem ersten Versuch aus elf Metern kurz vor der Pause an Keeper Ederson scheiterte.

Erster Sieg für Leipzig, Kantersieg für Liverpool

Ein Spektakel boten auch RB Leipzig und der FC Porto - zumindest 45 Minuten lang. Das Heimteam führte nach der ersten Halbzeit 3:2 und verteidigte nach dem Seitenwechsel den knappen Vorsprung bis zum Schluss. Dank dem ersten Sieg in der Königsklasse meldete sich die Mannschaft von Ralph Hasenhüttl im Kampf um den Einzug in die K.o.-Runde zurück. Wegweisend wird das Rückspiel in zwei Wochen in Porto sein, da Leader Besiktas Istanbul mit einem Bein bereits in den Achtelfinals steht.

Noch völlig offen präsentiert sich die Situation in der Gruppe E. Liverpool kam in Maribor zu seinem höchsten Auswärtssieg im Europacup und beendete eine Serie von sieben sieglosen Spielen in der Champions League. Bereits nach 20 Minuten führten die "Reds" beim Tabellenletzten 3:0, am Ende hiess es 7:0 für die Gäste, bei denen der frühere Basler Mohamed Salah zwei Treffer selber schoss und zwei einleitete. Dank dem 5:1 von Spartak Moskau gegen den FC Sevilla liegen die drei Top-Teams der Gruppe E innerhalb von einem Punkt.

Telegramme und Ranglisten. Gruppe E:

Spartak Moskau - FC Sevilla 5:1 (1:1)

44'307 Zuschauer. - SR Rocchi (ITA). - Tore: 18. Promes 1:0. 30. Kjaer 1:1. 59. Melgarejo 2:1. 67. Gluschakow 3:1. 75. Luiz Adriano 4:1. 90. Promes 5:1.

Maribor - Liverpool 0:7 (0:4)

12'506 Zuschauer. - Kassai (HUN). - Tore: 4. Firmino 0:1. 13. Coutinho 0:2. 19. Salah 0:3. 40. Salah 0:4. 54. Firmino 0:5. 86. Oxlade-Chamberlain 0:6. 90. Alexander-Arnold 0:7.

Liverpool: Karius; Alexander-Arnold, Matip, Lovren, Moreno; Can, Wijnaldum (76. Solanke), Milner; Salah (57. Oxlade-Chamberlain), Firmino (68. Sturridge), Coutinho.

Bemerkungen: Liverpool ohne Mané und Lallana (beide verletzt).

Rangliste: 1. Liverpool 3/5 (10:3). 2. Spartak Moskau 3/5 (7:3). 3. FC Sevilla 3/4 (6:7). 4. Maribor 3/1 (1:11).

Gruppe F:

Manchester City - Napoli 2:1 (2:0)

SR Lahoz (ESP). - Tore: 9. Sterling 1:0. 13. Jesus 2:0. 73. Diawara (Foulpenalty) 2:1.

Manchester City: Ederson; Walker, Stones, Otamendi, Delph; De Bruyne, Fernandinho, David Silva (76. Gündogan); Sterling (70. Bernardo Silva), Jesus (87. Danilo), Sané.

Napoli: Reina; Hysaj (70. Maggio), Albiol, Koulibaly, Ghoulam; Zielinski, Diawara, Hamsik (78. Ounas); Callejon, Mertens, Insigne (56. Allan).

Bemerkungen: Manchester City ohne Mendy und Kompany (beide verletzt), Napoli ohne Milik (verletzt). 38. Ederson hält Foulpenalty von Mertens.

Feyenoord Rotterdam - Schachtar Donezk 1:2 (1:1)

SR Mallenco (ESP). - Tore: 8. Berghuis 1:0. 24. Bernard 1:1. 54. Bernard 1:2.

Bemerkungen: 75. Gelb-Rote Karte gegen Rakizkij (Schachtar).

Rangliste: 1. Manchester City 3/9 (8:1). 2. Schachtar Donezk 3/6 (4:4). 3. Napoli 3/3 (5:5). 4. Feyenoord Rotterdam 3/0 (2:9).

Gruppe G:

RB Leipzig - FC Porto 3:2 (3:2)

41'496 Zuschauer. - SR Tagliavento (ITA). - Tore: 8. Orban 1:0. 18. Aboubakar 1:1. 38. Forsberg 2:1. 41. Augustin 3:1. 44. Marcano 3:2.

Leipzig: Gulasci; Klostermann, Orban, Upamecano, Halstenberg; Keita, Kampl; Bruma (75. Werner), Forsberg (91. Bernardo); Sabitzer, Augustin (76. Poulsen).

Bemerkungen: Leipzig ohne Mvogo (Ersatz).

Monaco - Besiktas Istanbul 1:2 (1:1)

Zuschauer. - SR Mazic. - Tore: 30. Falcao 1:0. 34. Tosun 1:1. 55. Tosun 1:2.

Bemerkungen: Monaco ohne Benaglio (Ersatz). 7. Tor von Babel (Besiktas) wegen Offside aberkannt.

Rangliste: 1. Besiktas Istanbul 3/9 (7:2). 2. RB Leipzig 3/4 (4:5). 3. FC Porto 3/3 (6:6). 4. Monaco 3/1 (2:6).

Gruppe H:

Real Madrid - Tottenham Hotspur 1:1 (1:1)

Zuschauer. - SR Marciniak (POL). - Tore: 28. Varane (Eigentor) 0:1. 43. Ronaldo (Foulpenalty) 1:1.

Real Madrid: Navas; Hakimi, Ramos, Varane, Marcelo; Casemiro; Kroos, Modric; Isco (87. Lucas Vazquez); Benzema (76. Asensio), Ronaldo.

Tottenham Hotspur: Loris; Aurier, Alderweireld, Vertonghen, Sanchez; Dier, Winks; Sissoko (89. Son), Llorente (80. Rose), Eriksen; Kane.

Bemerkungen: Real ohne Bale und Carvajal (beide verletzt), Tottenham ohne Alli (gesperrt). 4. Kopfball von Ronaldo an den Pfosten.

APOEL Nikosia - Borussia Dortmund 1:1 (0:0)

18'000 Zuschauer. - SR Kulbakow (BLR). - Tore: 62. Pote 1:0. 67. Sokratis 1:1.

Borussia Dortmund: Bürki; Bartra, Sokratis, Toprak (59. Toljan), Schmelzer (73. Philipp); Weigl; Kagawa, Götze; Jarmolenko (82. Isak), Aubameyang, Pulisic.

Bemerkungen: Borussia Dortmund ohne Piszczek, Durm, Guerreiro, Reus und Schürrle (alle verletzt).

Rangliste: 1. Tottenham Hotspur 3/7 (7:2). 2. Real Madrid 3/7 (7:2). 3. Borussia Dortmund 3/1 (3:7). 4. APOEL Nikosia 3/1 (1:7).

sda Sport