Futsal 17.01.2018

Futsal Freiburg gewinnt Derby

In der Swiss Premier League brachte das Freiburger Derby zwischen dem Futsal Team Uni Bulle und den Freiburg Old Fox keinen Sieger hervor. Die beiden trennten sich 2:2 und müssen die Playoffs endgültig abschreiben.

Die Zeiten, als Freiburg und Bulle in der höchsten Schweizer Futsal-Liga echte Gradmesser waren, sind vorbei. In der Saison 2013/14 wurde Bulle Schweizer Meister und Freiburg Dritte. In der Saison danach haben die Greyerzer noch die Playoffs erreicht, die Saanestädter bereits nicht mehr. Seither versuchen beide Teams vergeblich, sich für die Finalspiele zu qualifizieren – auch heuer wieder hinken sie der Konkurrenz hinterher.

So bleibt den beiden Mannschaften nur noch der Kampf um die Nummer eins im Kanton. Und da bleibt Freiburg dank des Unentschiedens im Derby weiter knapp vorne. Es bleiben aber noch vier Meisterschaftsspiele zu absolvieren.ms

Uni Bulle - Freiburg 2:2 (0:0)

Tore: 23. Fres 0:1. 26. Xhemajli 1:1. 31. Xhemajli 2:1. 33. Raboud 2:2.

Uni Bulle: Bosson; Xhemajli, Fonseca, R. Ferreira, Doutaz; Martins, G. Ferreira, Ndey, Mekani, Pereira.

Team Freiburg Old Fox: Rappaz; Zaugg, Raboud, Henchoz, Fres; Eggertswyler, Shehu, Koren, G. Brülhart.

Swiss Premier League. Resultate: Zürich - Rorschach 13:4. Minerva Bern - Aargau Maniacs 7:2. Uni Bern - La Chaux-de-Fonds 6:6. Rangliste: 1. FC Silva 13/36. 2. Minerva Bern 13/29. 3. La Chaux-de-Fonds 14/27. 4. Zürich 14/25. 5. Aargau Maniacs 13/22. 6. Freiburg 14/14. 7. Uni Bern 14/14. 8. Uni Bulle 14/13. 9. Croatia 97 13/8. 10. Rorschach 14/7.