Freiburg 11.11.2017

Freie Fahrt für Radfahrer in Einbahnstrassen

Wie viele Schweizer Städte in der Schweiz baut auch die Stadt Freiburg ihr Velonetz weiter aus. 15 neue Strassen sind in der Gegenrichtung befahrbar.

Bereits 30 Einbahnstrassen in der Stadt Freiburg dürfen Velofahrerinnen und Velofahrer in der Gegenrichtung befahren. Nun kommen 15 weitere Strassen dazu, die dafür speziell signalisiert werden. Wie die Stadt Freiburg in einer Medienmitteilung schreibt, sei es das oberste Ziel, die Sicherheit zwischen den Radfahrern und den Automobilisten zu garantieren. Wo nötig, sollen Markierungen die Velofahrerinnen und Velofahrer für die Fahrzeuglenker besser sichtbar machen.

Freigegebene Achsen

Der Gemeinderat Freiburg hat sich entschieden, dass Velofahrerinnen und Velofahrer Einbahnstrassen im Bereich folgender Strassen in der Gegenrichtung befahren dürfen: Abbé-Bovet-Gasse, Alpengasse, Steinbruchgasse und Fortschrittgasse, Daillettesstrasse, Grossrahmengasse, Georges-Jordil-Gasse, Wilhelm-Techtermann-Gasse, Hans-Fries-Gasse, Hans-Geiler-Gasse, Henri-Dunant-Strasse, Jean-Grimoux-Gasse, Karrweg, Nicolas-Chenaux-Strasse, Apfelbaumweg sowie den Liebfrauenplatz.