FREIBURG 23.12.2017

Fede kritisiert Lohnerhöhung

Der Personal­verband Fede nimmt Stellung zum Entscheid des Staatsrats, die Löhne der Kantonsangestellten um 0,3 Prozent zu erhöhen. Der Verband hätte gehofft, dass sich der Staatsrat etwas grosszügiger gezeigt hätte, schreibt er. Eine Lohnerhöhung um 0,3 Prozent sei «sehr minimalistisch», denn bei einem Bruttolohn von 6000 Franken mache dies gerade einmal 18 Franken aus. Dabei hätte das Staatspersonal schon in den Jahren 2013 bis 2016 finanzielle Opfer gebracht, während der Kanton sein Vermögen erhöht habe.

jcg