Velo 24.11.2017

Nationalrat fährt aus dem Tessin mit dem Velo zur Wintersession

Für seine Vereidigung am kommenden Montag ist der neue Nationalrat und Ex-Radprofi Roco Cattaneo am Freitag 250 Kilometer aus dem Tessin nach Bern geradelt. Er wollte mit der Aktion für mehr Sicherheit für Velofahrende und bessere Velowege werben.

Die Fahrt habe unter dem Motto "Das Velo macht Freude - la bici è gioia" stattgefunden, teilte Pro Velo Schweiz am Freitag mit.

Der Tessiner FDP-Politiker war während der 250 Kilometer aus seiner Heimatgemeinde am Monte Ceneri in die Bundesstadt in Begleitung von Velofreunden. Auf den letzten 30 Kilometer schloss sich ihnen auch Pro Velo Schweiz Präsident und Nationalrat Matthias Aebischer (SP/BE) an. Der ehemalige Radprofi Cattaneo ist Mitglied im Initiativkomitee der Velo-Initiative und setzt sich damit für sichere Veloverbindungen ein.

Laut dem Bundesamt für Strassen (ASTRA) starben im vergangenen Jahr 24 Velofahrende auf Schweizer Strassen - 854 Personen wurden schwer verletzt. Pro Velo fordert deshalb, das Velowegnetz auszubauen, um so für mehr Sicherheit zu sorgen. Ausserdem müsse auch das Velofahren über Gemeinde- und Kantonsgrenzen hinweg vereinfacht werden.

Rocco Cattaneo war bis 2016 Präsident der Tessiner FDP - ab der Wintersession wird der 58-Jährige für den in den Bundesrat gewählten Ignazio Cassis in den Nationalrat nachrücken.

SDA