Freiburg 27.12.2017

Als die kleinste Schule des Kantons schloss

In der Serie «Aus dem Archiv» geht es heute um einen Artikel vom 24. September 1970: «Kleinste Schule des Kantons geschlossen» lautete der Titel. Mit dem Herbstschulbeginn habe die kleinste Schule des Kantons Freiburg, die von Posat im Saanebezirk, ihre Türen geschlossen. Aus dem Artikel ergeht, dass sie am Ende noch acht Schüler hatte. «Im Saanebezirk existiert damit nur noch eine Gesamtschule, in der alle Klassen vereinigt sind, nämlich die von Cutterwil», heisst es im Artikel. Letztes Jahr habe der gleiche Schulkreis noch 14 Gesamtschulen gezählt. Cutterwyl war übrigens eine Gemeinde nahe Belfaux. Sieben Jahre nach Erscheinen des erwähnten Artikels hat sie mit Belfaux fusioniert.

im

In der Serie «Aus dem Archiv» stöbern die FN in alten Zeitungsbänden und erinnern daran, was in früheren Zeiten für Schlagzeilen gesorgt hat.