Schwarzsee 29.12.2017

Lagerpost: Mit voller Motivation auf die Piste

Vor der Nachtabfahrt befassten sich die Jugendlichen mit dem Thema Frauenstimmrecht.
Am ersten ganzen Lagertag hiess es: ab auf die Pisten, um den Wachs von den Skiern und Snowboards zu hobeln. Abends fand sich das ganze Lager zurückversetzt in die 1970er-Jahre.

Voller Elan starteten wir am Mittwoch den ersten ganzen Tag im Jugendskilager. Obwohl ein erster verschlafener Blick in Richtung Petrus nicht ein blaues Himmeldach versprach, waren wir top motiviert, mit unseren Skiern oder Boards den Schnee zu küssen. Sobald wir uns mit dem nötigen Kraftstoff verpflegt hatten, ging es ab auf die Piste. Ein sonniger Gruss wurde uns am Vormittag leider verwehrt, jedoch erwärmte das vorzügliche Risotto unsere Herzen. Im zweiten Drittel des zweiten Tages wurde der Wachs noch einmal vom Belag der Skier und Boards gehobelt. Um 15  Uhr musste bereits der schweisstreibende Aufstieg in Richtung Haus der Jugend in Angriff genommen werden. Im Lagerthema bewegten wir uns mithilfe unserer Zeitmaschine in die 1970er-Jahre. Plötzlich befanden wir uns inmitten von lauten Sprechchören und provozierenden Plakaten. Die Frauen kämpften um ihr Stimmrecht. Zusammen schlossen wir uns den damaligen Bewegungen an, doch nicht jede Gruppe argumentierte auf der Seite der Befürworter. Abgeschlossen wurde unser Abenteuer mit dem phänomenalen Pistenbrettern bei Nacht. Im Dunkeln über die Pisten zu düsen, hat zwar den Vorteil, dass man schönes von schlechtem Wetter nicht unterscheiden kann, jedoch ist es ebenfalls schwierig zu erkennen, ob man sich auf oder neben der Piste befindet. Das kann zu ungewollten Komplikationen führen.