Freiburg 07.02.2018

Trickdiebe gefährden bei Flucht Passanten

Zwei Trickdiebe sind am Sonntagmorgen im Auto von Estavayer-le-Lac bis nach Bern geflüchtet und konnten erst dort gestellt werden. Wie die Polizei mitteilt, begingen sie den Trickdiebstahl an einem Bankomat in Estavayer-le-Lac und fuhren mit mehreren Tausend Franken Beute davon. Das Opfer, ein 71-jähriger Mann, konnte die Täter beschreiben, so dass die Polizei sie kurz später auf der Autobahn A 1 bei Avenches orten konnte. Der Polizeipatrouille gelang es jedoch nicht, das Flucht­auto anzuhalten. In Murten verliessen die Täter die A 1 und fuhren auf der Hauptstrasse bis in die Agglomeration Bern, wo sie sogar eine Polizeisperre umgingen. In der Stadt Bern liessen sie das Auto stehen und gingen zu Fuss weiter. Erst da konnten Beamte der Berner Kantonspolizei die zwei Franzosen im Alter von 27 und 34 Jahren dingfest machen und sie den Freiburger Kollegen übergeben. Weil die Täter bei ihrer Flucht andere Autofahrer und Fussgänger gefährdet haben, sucht die Polizei nun Zeugen (026 304 17 17).

fg