Kerzers 05.02.2018

Ein illegaler Spielsalon

Es war ein veritabler Spielsalon, den die Polizei an der Industriestrasse 2 in Kerzers entdeckte: Im Lokal standen vier Glücksspielautomaten, Alkohol wurde ausgeschenkt, die Anwesenden rauchten. Alles ohne Patente und Bewilligungen. Insgesamt kamen zwölf Personen für die Miete des Lokals auf; den Schlüssel besass aber nur ein 34-Jähriger. Er habe sich keine Gedanken darüber gemacht, ob die Automaten zugelassen seien, sagte er; auch kenne er die Person nicht, welche die Spielautomaten aufgestellt hatte, sagte er bei seiner Einvernahme. Die Freiburger Staatsanwaltschaft hat den Mann per Strafbefehl verurteilt. Im Strafbefehl schreibt sie, dass auch Spiele im Lokal gefunden wurden, dass aber nicht klar ist, ob die Anwesenden um Geld spielten. Wegen Übertretung des Gesundheitsgesetzes, des Gesetzes über öffentliche Gaststätten und des Gesetzes über die Spielapparate und Spielsalons muss der Mann eine Busse von 1000 Franken bezahlen. Dazu kommen Verfahrenskosten von 700 Franken.

njb