Schwarzsee 30.12.2017

Lagerpost: Pistenplausch und «Dirty Dancing»

Wieder hat Frau Holle über Schwarzsee ihre Kissen aus­geschüttelt – so ganz nach dem Geschmack der Teilnehmer und Teilnehmerinnen des Jugendskilagers.

Ein unbeschreibliches Gefühl erlebten wir Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Donnerstag, 28. Dezember in Schwarzsee. Gestärkt mit einem guten Frühstück freuten wir uns wegen des üppig gefallenen Schnees auf aussergewöhnlich gute Pistenverhältnisse. Wir wurden nicht enttäuscht: Durch die weicheren Pisten konnten wir ungehemmt Tricks üben und vom Pulverschnee profi­tieren. Nachmittags gingen wir nach Wurst und Rösti wieder voller Energie auf die Pis­te. Wir nutzten nochmals die tollen Verhält­nisse und genossen einen super Tag im Schnee. Am Abend hat uns unsere grandiose Küchen-Equipe mit einem sensationellen Curry-Reis für unseren Einsatz auf den Brettern belohnt. Um das vorzügliche Abendmenü zu verdauen, gab es dem The­ma entsprechend den Film «Dirty Dancing». Damit ging ein weiterer wunderbarer Lagertag in Schwarzsee zu Ende.

Giulia Jendly, Lagerteilnehmerin

Freitag, 29. Dezember: Mit der Hälfte des Lagers bereits vorbei, hatten alle – sowohl Teilnehmer wie auch Leiter – ein paar Stunden Extraschlaf nötig. Das Wetter hatte jedoch andere Pläne, und ausgerechnet heute Morgen weckten uns die Sonnenstrahlen in ihrer schönsten Pracht. Nach einem ausgedehnten Brunch stürzten wir uns dann auch in die Menge. Anders als die letzten Tage hatten wir heute den Schwarzsee nicht mehr für uns alleine, der halbe Sensebezirk war auf den Pisten unterwegs. Nichtsdestotrotz hatten wir eine Menge Spass und konnten uns bei wechselhaftem Wetter und vielen neuen Tricks austoben.

Auch heute reisten wir mit unserer Zeitmaschine ein Jahrzehnt weiter, mittlerweile sind wir in den 1990er-Jahren angekommen. Die Computergames eroberten unsere Herzen, bei verschiedenen Spielen legten wir uns voll ins Zeug, um die Gunst des Bachelors zu erspielen und eine der von ihm verteilten Brennnesseln zu ergattern.

Die Zeit verfliegt nur so, morgen steigt bereits das grosse Finale zum 50-Jahr-Jubiläum.

Michelle, Daria und Ines/Bilder zvg