07.11.2017

Charles de Reyff und Sacha Pipoz sind Ehrenmitglieder der Pfadi Freiburg

Am 6. Oktober hat die Pfadi Kanton Freiburg ihre Generalversammlung in La Tour-de-Trême abgehalten. Rund 80 Delegierte haben die 1468 Mitglieder aus 16 Abteilungen vertreten. Zum zweiten Mal in Folge verzeichnete die Pfadi einen Mitgliederanstieg von zehn Prozent. So haben im Jahr 2017 um die 1500 Pfadfinderinnen und Pfadfinder an einem der rund 50 Lager, welche die verschiedenen Abteilungen organisieren, teilgenommen. Zudem freut sich der Verein über eine neue Abteilung: Der Abteilung Nour gehören zweisprachige Kinder und Jugendliche verschiedener Herkunft und Konfessionen an, vorwiegend muslimischen Glaubens.

Die Generalversammlung hat Charles de Reyff und Sacha Pipoz für ihren grossen Einsatz und ihre Energie für die Pfadi gedankt: De Reyff war von 2003 bis 2008 Präsident und Pipoz von 1998 bis 2001 Kantonsleiter sowie 2001 Hauptlagerleiter des Kantonslagers Enerdjia. Zudem haben sich beide stark für das Hundert-Jahr-Jubiläum der Pfadi Kanton Freiburg eingesetzt.

Die 2015 zum Anlass des hundertjährigen Jubiläums der Pfadi Kanton Freiburg gegründete Association du 100ème wurde nun offiziell aufgelöst. Der Verein hat didaktische Pfadiwege im ganzen Kanton eröffnet, ein Buch herausgegeben und für unzählige Erinnerungen für alle Pfadfinderinnen und Pfadfinder gesorgt.

Nach 27 Jahren wird das Logo der Pfadi Kanton Freiburg ersetzt. Bis Ende Jahr wird die neue visuelle Identität überall ersichtlich sein.