07.02.2018

Generalversammlung der Musikgesellschaft Heitenried

Andrea Aeby, Gabriel Müller, Michael Birbaum, Stanley Clark (hinten v. l.); Sabine Blanchard, Melanie Ackermann, Fabienne Wittwer (vorne v.l.).

An der Generalversammlung der Musikgesellschaft Heitenried vom 25. Januar 2018 blickten Präsidentin Sabine Blanchard sowie Dirigent Stanley Clark auf ein erfolgreiches Musikjahr zurück. Das Jahreskonzert, Freundschaftstreffen und das Mitspielen am Fête du Giron des Musiques de la Sarine in Estavayer-le-Gibloux waren die wichtigsten Auftritte. Tanja Schmutz demissionierte als Sek­retärin. Mit Andrea Aeby konnte Ersatz gefunden werden. Auch konnte das freie Amt des Materialverwalters mit Gabriel Müller nach einem Jahr wieder besetzt werden. Somit ist der Vorstand wieder komplett. Kassiererin Melanie Ackermann musste an der GV eine Rechnung mit einem Verlust präsentieren. Die Präsidentin freut sich, dass wieder drei Jungmusikanten im Probejahr mitspielen: Janine Linder (Trompete), Joëlle Pfäffli (Trompete) und Yves Zosso (Posaune). Laut Fabienne Wittwer, Verantwortliche für die musikalische Ausbildung, befinden sich 20 Schüler in Ausbildung, davon 10 am Konservatorium. Leider musste man vier Austritte entgegennehmen, und Ende Juni werden zwei weitere folgen. Pfarrer Abbé Christoph überbrachte der Musikgesellschaft seine Grüsse und Dankesworte für all die Auftritte und das Engagement in der Pfarrei. Am Jahreskonzert werden für 25 Jahre Manfred Portmann, für 35 Jahre Mirjam Schmutz-Ackermann und Niklaus Schöpfer, für 40 Jahre Chantal Jenny-Brügger und Rudolf Hirschi geehrt.