07.02.2018

Turnverein Murten blickt auf ein Jahr mit schönen Momenten zurück

Barbara Belk, 25 Jahre Mitglied des TV Murten, mit Präsident Markus Rentsch (l.) und dem neuen Fähnrich Thomas Rentsch.

Präsident Markus Rentsch zog an der 172. Generalversammlung des Turnvereins Murten eine positive Bilanz. Er sagte in seinem Jahresbericht: «Wir hatten im letzten Jahr schöne Momente zusammen.» Er appellierte aber auch an den Teamgeist der Mitglieder. Der Verein feiert im Jahr 2021 das 175-Jahr-Jubiläum. Am kantonalen Turnfest in Düdingen im Juni des letzten Jahres erreichte Thomas Rentsch im Fünfkampf den sehr guten dritten Rang mit Auszeichnung. Die Technische Leiterin Myriam Thalmann hielt fest, dass der TV Murten im Vereinswettkampf der Aktiven in der 3. Stärkeklasse gegenüber dem Vorjahr eine Leistungssteigerung gezeigt habe. Der Jugi-Tag fand mit einer grossen Beteiligung von rund 1200 Kindern und Jugendlichen statt. Auch im Geräteturnen war der TV Murten erfolgreich. An der kantonalen Vorentscheidung der Kategorien I und II im März in Tafers konnte sich eine Turnerin für die kantonale Meisterschaft qualifizieren. Am Engelscup im Dezember erreichten in der Kategorie I zwei Murtner Turnerinnen das Podest. Schliesslich haben sich die Mitglieder des TV Murten auch im letzten Jahr für die Reinigung des Vitaparcours engagiert. Die Jahresrechnung schliesst gemäss Kassier Erwin Aebersold mit einem Ertragsüberschuss von 4418 Franken ab. Willi Piller wurde kürzlich an der Versammlung zum Präsidenten der Männer- und Seniorenriege des TV Murten gewählt, Thomas Rentsch ist der neue Fähnrich. Barbara Belk ist seit 25 Jahren Mitglied des TV Murten und wurde als kantonale Veteranin geehrt.