07.12.2017

Gilles Dufaux

Schiessen

Geburtsdatum: 13. Dezember 1994

Beruf: Büchsenmacher

Wohnort: Granges-Paccot

Verein: Kleinkaliberschützen Freiburg, Luftgewehrschützen Tafers

Erfolge 2017: Europameister Standardgewehr 300 m (3x20 Team). – Vize-Europameister Gewehr 300 m (3x40 Team). – Drei Schweizer Meistertitel 300 m (3x40,3x20, CISM). – 2. Rang SM 300 m (CISM 3x20). – 3. Rang SM 300 m (liegend).

Gilles Dufaux ist der Senkrechtstarter der Schweizer 300-m-Schützen. Letztes Jahr hat der Freiburger erstmals über diese Distanz Wettkämpfe bestritten, und heuer hat er an den Schweizer Meisterschaften gleich fünf Medaillen gewonnen: dreimal Gold, je einmal Silber und Bronze. Der 23-jährige wusste zudem auch international zu überzeugen: An der Europameisterschaft in Baku holte er zusammen mit Jan Lochbihler und Andrea Rossi Gold und Silber in der Mannschaftswertung. «Im Ausland ist das 300-m-Schiessen nicht so populär, weil es nicht olympisch ist», sagt Dufaux. «In der Schweiz ist es aber wichtiger als das Luftgewehr- und das Kleinkaliberschiessen.»

Gilles Dufaux ist das Talent sprichwörtlich in die Wiege gelegt worden. Sein Vater Pierre-Alain ist 200-facher Schweizermeister und 15-maliger Weltmeister, seine Mutter Irène Vize-Weltmeisterin und zweifache Olympia-Teilnehmerin. Mit acht beginnt Gilles Dufaux als Pistolenschütze, mit 20 wechselt er zum Luft- und Kleinkalibergewehr und zwei Jahre später kommen die 300 m dazu. Rund 14 000 Schuss gibt er heute pro Jahr auf die verschiedenen Zielscheiben ab. «Mein Fokus liegt auf den 300 m, ich will mich künftig aber auch über die 50 m an der Spitze etablieren», gibt sich der gelernte Büchsenmacher ehrgeizig.

2018 geniessen bei Dufaux vorerst zwei andere Wettkämpfe Priorität: Bei der CISM-WM, der Weltmeisterschaft im militärsportlichen Schiessen, strebt er Anfang Juni einen Podestplatz an. «Eine Medaille ist mein Ziel, egal, ob im Einzel oder im Team», sagt der Freiburger, der an den Selektionswettkämpfen für die CISM-WM die besten Resultate geschossen hat. Und dann will sich Gilles Dufaux für die WM des ISSF (International Shooting Sport Federation) in Changwon qualifizieren. Unnötig zu erwähnen, dass Dufaux auch in Südkorea Edelmetall ins Visier nimmt.ms