Volleyball 31.10.2017

Sämtliche Freiburger Teams siegreich

Starke Auftritte der Freiburger 1.-Liga-Frauenteams: Die Volleyballerinnen aus Murten, Bösingen, Kerzers und Düdingen gewannen am Wochenende ihre Partien allesamt klar. Kerzers und Murten belegen somit die Ränge eins und zwei.

Murten besiegte zu Hause das zuvor noch ungeschlagene Servette Star Onex gleich mit 3:0. Bereits der Auftakt ins Spiel verlief für die Seeländerinnen sehr gut, bald einmal stand es 12:6. Doch eine starke Service-Serie von Servette liess den kompletten Vorsprung dahinschwinden, und der Satz war wieder ausgeglichen. Den Genferinnen unterliefen jedoch zu viele Fehler, so dass Murten den ersten Satz mit 25:20 gewinnen konnte.

Der zweite Satz begann ähnlich wie der erste. Die Murtnerinnen konnten sich ein Punktepolster von bis zu sieben Punkten (15:8) aufbauen. Doch wieder brach das Heimteam zur Mitte des Satzes vorübergehend ein und liess dem Gegner alle Möglichkeiten offen, um zu punkten. Ein Timeout von Coach Pascal Meier weckte die Spielerinnen ein weiteres Mal, so dass Murten auch den zweiten Satz mit 25:16 für sich entscheiden konnte.

Das altbekannte Muster wurde auch im dritten Satz sichtbar: Erneut ein guter Start der Murtnerinnen (8:3) und erneut der Einbruch nach den ersten paar Punkten. Beim Spielstand von 10:11 für die Genferinnen musste der Murtner Coach erneut eingreifen und dem Chaos auf dem Spielfeld ein Ende setzen. Doch die Gegnerinnen aus Genf waren nun definitiv erwacht und verlangten dem Heimteam alles ab. Der Satz war hart umkämpft, dennoch konnte Murten sich immer mit ein bis zwei Punkten vornehalten und auch den dritten Satz mit 25:23 noch retten.

Bösingens erster Saisonsieg

Der VBC Bösingen konnte am Samstag mit einem klaren 3:0 gegen Cossonay derweil den ersten Saisonsieg feiern. Im Vergleich zu den bisherigen Spielen waren die Bösingerinnen von Beginn weg präsent, konnten früh einen Vorsprung von mehr als zehn Punkten verzeichnen und den Satz mit 25:13 für sich entscheiden. Im zweiten Umgang minimierten die Gegnerinnen aus dem Waadtland die Eigenfehler und erhöhten den Druck. So hinkten die Senslerinnen bis zur Satzmitte einem kleinen Rückstand hinterher, bis sie mit vielen gut platzierten Finten Cossonay auch im zweiten Satz bezwingen konnten (26:24). Der dritte Satz verlief ähnlich wie der erste, auch das Resultat fiel mit 25:15 dementsprechend ähnlich aus. Mit den drei wichtigen Punkten steht der VBC Bösingen nun nicht mehr auf einem Abstiegsplatz und kommt dem Ziel Ligaerhalt einen Schritt näher.

Kerzers zweimal souverän

Perfekt verlief das Wochenende für den VBC Kerzers. Die Seeländerinnen holten sich in der Meisterschaft die Tabellenführung und setzten sich auch im Schweizer Cup durch.

Am Samstag stand in der Meisterschaft das Auswärtsspiel bei Aufsteiger Val-de-Ruz Sport an: Zu Beginn hatten die Gäste Mühe, die Angriffe des gegnerischen Mittelblocks zu verteidigen. Das Team erhöhte jedoch den Druck am Service, wodurch das Heimteam grosse Probleme bei der Annahme hatte und Kerzers den Satz gewann. Die Sätze zwei und drei zeigten ein ähnliches Bild. Die Seeländerinnen spielten druckvoll auf und waren im Block-Defense-Spiel immer einen Schritt schneller, was einen klaren 3:0-Sieg der Gäste zur Folge hatte.

Auch im Cupspiel vom Sonntag gegen den 2.-Ligisten Fully spielte Kerzers konstant und machte wenig Eigenfehler. Durch schnelle Angriffe über Winkelmann und Etter sowie erneut starke Services gelang es Kerzers, auch diesen Match deutlich zu gewinnen.

Düdingen II mit Auswärtssieg

Schliesslich gewann mit der zweiten Mannschaft des TS Volley Düdingen auch das vierte Freiburger Frauenteam der 1. Liga. Die Senslerinnen gewannen in Sion mit 3:1. Die Walliserinnen bereiteten ihren Gegnerinnen mit viel Risiko im Angriff zu Beginn Mühe, in das Spiel zu finden. In den zwei ersten Sätzen stand Düdingen II oft mit sechs Punkten im Rückstand und schaffte es dennoch, beide Sätze zu gewinnen. Im dritten Satz gelang das dem TSVD II jedoch nicht mehr; die Senslerinnen mussten somit den Satz 19:25 abgeben. Im letzten ermöglichten sie dem VBC Sion keinen grossen Vorsprung mehr und entschieden das Spiel zu ihren Gunsten.

za/vn/ls/nh/fm

Telegramme

Murten - Onex 3:0 (25:20, 25:16, 25:23)

TV Murten Volleyball: Helfer, Zürcher, Leo, Bieri, Wieland, Lobsiger (Libera), Meier, Müller, Birchler, Spicher, Jäggi, Sène,

Bösingen - Cossonay 3:0 (25:13, 26:24, 25:15)

TSV Bösingen: Aebischer, Bernasconi, Cipri, Fasel, Freiburghaus, Krattinger, Nussbaumer, Schmid, Schwaller.

Val-de-Ruz - Kerzers 0:3 (16:25, 14:25, 16:25)

VBC Kerzers: Schwander, Clesen, Etter, Sutter, Montani, Engel, Libera: Riedo; Winkelmann, Müri.

Sion - Düdingen II 1:3 (18:25, 22:25, 25:19, 18:25)

TS Volley Düdingen II: Honegger, Portmann, Hübscher, Sprumont, Freiburghaus, Zurlinden und Holler, Bosson, Tschäppeler.

Frauen. 1. Liga, Gruppe A, Rangliste: 1. Kerzers 3/8 (9:3). 2. Murten 3/7 (8:3). 3. Genf Volley II 3/6 (7:4). 4. Düdingen II 3/6 (6:4). 5. Servette Star Onex 3/6 (6:5). 6. Cheseaux II 3/4 (6:6). 7. Bösingen 3/4 (5:6). 8. Sion 3/2 (5:8). 9. Val-de-Ruz 3/2 (4:8). 10. Cossonay 3/0 (0:9).