Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

1. Liga: Düdingen – Konolfingen 3:6

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Unihockey

1. Liga: Düdingen – Konolfingen 3:6

Tore: 6. 0:1, 6. 0:2, 11. Reto Vonlanthen (Röthlisberger) 1:2, 20. 1:3, 42. 1:4, 51. Alexander Fasel 2:4, 53. 2:5, 58. Alexander Fasel (Burri) 3:5, 59. 3:6.Düdingen: Grossrieder; Röthlisberger, Andrey; Lehmann, Vaucher; Delaquis, A. Fasel, Meuwly; R. Vonlanthen, Marchon, Waser; Julmy, Burri, P. Fasel; Bertschy, Zürcher, Jungo.Düdingen kaut zu Beginn dieser Saison hartes Brot. Der Aufsteiger verliert auch sein zweites Heimspiel und steht nach zwei Runden punktelos am Tabellenende. Die Gäste aus Konolfingen legten im Startdrittel den Grundstein zum Sieg. Die Berner spielten zwar nicht besser, doch waren sie vor dem Tor gefährlicher und erfolgreicher. Dank einem Doppelschlag in der sechsten Minute ging der Gast mit 0:2 in Führung. Reto Vonlanthen konnte mit einem Handgelenkschuss die Führung der Berner halbieren, doch Konolfingen traf im Powerplay 30 Sekunden vor dem ersten Pausentee zum 1:3. Diesen Vorsprung verwaltete Konolfingen in der Folge ziemlich souverän, Düdingen spielte zwar feldüberlegen, etwas Zählbares wollte jedoch nicht herausschauen. Zehn Minuten vor Schluss kam Düdingen durch Alexander Fasel noch mal auf 2:4 heran, doch im Anschluss verhinderten Strafen eine mögliche Aufholjagd. Konolfingen hat den Sieg nicht gestohlen, doch auf Seiten der Düdinger ist man sich be- wusst, dass sich die Mannschaft nun in zwei Spielen zweimal selber geschlagen hat. zic

Mehr zum Thema