Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

1. Liga: Düdingen – Moutier

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Scheinbar einfach ist die Aufgabe heute Abend für die Düdingen Bulls zu Hause gegen das drittletzte Moutier. Allerdings warnt Trainer Peter Weibel: «Ich werde alles versuchen, damit meine Spieler dieses Team nicht unterschätzen. Ich denke, dass ich es bisher immer geschafft habe, die Jungs auch für solche vermeintlich leichte Spiele voll zu motivieren.» Weibel war im Grossen und Ganzen mit dem Spiel gegen Sitten zufrieden. «Für uns war dieser Sieg nach der Niederlage in Martigny sicherlich sehr wichtig», ist Weibel überzeugt.

Heute Abend wird er wiederum auf die Junioren des HC Freiburg/Got-téron verzichten müssen, die selber ein Meisterschaftsspiel austragen. «Ich werde dafür den einen oder anderen eigenen Junior aufbieten», stellt Weibel in Aussicht. Beginnen wird er jedoch im Gegensatz zum Sitten-Spiel nur mit drei Linien, um das Spiel möglichst schnell zu machen. Fehlen wird verletzungshalber einzig R. Jamusci. Im Tor steht wiederum Buchs.
Moutier hat bisher einzig 9 Punkte ergattert und ist damit an drittletzter Position. Die Bernjurassier verloren gegen die Bulls ihr Heimspiel mit 4:6.
Spielbeginn in der Eishalle SenSee: heute Freitag um 20.30 Uhr.

Mehr zum Thema