Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

10 Jahre KiB

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

 Paradiesisches Tor für das KiB

Das Atelier von Alois Lichtsteiner befindet sich an der Prehlstrasse in Murten. Die Halle stammt noch von der Expo 64 in Lausanne. An den Wänden hängen Bilder der bekannten «Berge»-Serie des Künstlers, am Boden stehen Objekte. Lichtsteiner und seine Frau Renata haben das zehnte Tor zum KiB-Jubiläum gestaltet. «Wir haben nicht als Künstler mitgemacht, sondern als Nachbarn», so Renata Lichtsteiner. Die beiden wohnen seit 1982 in der Villa Beaulieu neben dem KiB. «Ich bin ja auch keine Künstlerin», sagt die Schulinspektorin.

Kunst und Künstlichkeit

Ihr Tor heisst «Beau Lieu aux oiseaux». Das Objekt besteht aus sechs Metallbogen, deren Form von den gotischen Fenstern der Villa Beaulieu inspiriert ist. Farbig blühende Kletterpflanzen und Efeu überwachsen das Gerüst. Durch einen Lautsprecher ertönt künstliches Gezwitscher–und ab und zu kommt auch ein lebendiger Vogel auf Stippvisite vorbei. Das Spiel mit Kunst und Künstlichkeit ist Teil des Objekts. «Den Aspekt der Verdoppelung gibt es auch in der Kultur», sagt Alois Lichtsteiner. Zwischen der Gestaltung von 2D- und 3D-Objekten macht er keinen Unterschied: «Alles ist ein Objekt, auch ein Bild hat einen Körper.»

«Im Moment sieht das Tor sehr fröhlich aus, fast schon paradiesisch», findet Renata Lichtsteiner. Als ehemalige Kindergärtnerin habe sie für die Murtner Soli zahlreiche derartige Bögen mit Blumen gestaltet. Das Ehepaar hatte den Wunsch, dass sein langes Tor als letztes aufgestellt wird. Es solle symbolisch in die nächsten zehn Jahre KiB führen. Die Lichtsteiners hegen grossen Respekt für das Kulturzentrum und die unermüdlichen freiwilligen Helfer. Mit dem Tor wollen sie dem KiB ein Geschenk machen. «Es ist eine Hommage», so Alois Lichtsteiner. Wo das Tor ab September stehen wird, ist noch unklar. ea

Seit zehn Jahren gibt es den Verein Kultur im Beaulieu (KiB) Murten. Zehn Kunstschaffende aus der Region haben zum Jubiläum zehn Tore gestaltet. Die Tore sind bis Ende August vor dem KiB ausgestellt und stehen zum Verkauf. Mit dem zehnten und letzten Tor geht die Sommerserie zu Ende.

Alois und Renata Lichtsteiner. Bild zvg

Mehr zum Thema