Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

100 Jahre alt dank Sport und Gesang

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Hundert Jahre alt werden–ein Ziel, auf das viele mit gesunder Ernährung oder Wundermitteln hinarbeiten. Therese Poffet hat es geschafft: Sie ist vergangenen Samstag in ihr 100. Lebensjahr eingetreten. Das Geheimnis ihres hohen Alters: «Ich habe immer viel Sport gemacht», erzählte sie gestern an ihrer offiziellen Geburtstagsfeier, an der ihr Staatsrat Erwin Jutzet im Namen der Kantonsregierung hundert Flaschen Wein überreichte. «Noch mit 90 Jahren ist sie auf dem Fahrrad herumgefahren», erzählt ihr Sohn Erwin Poffet. Bis vor einem halben Jahr konnte Therese Poffet noch in ihrem Zuhause in Flamatt wohnen. Dies hätten ihr ihre vier Söhne Erwin, Hubert, Peter und Markus ermöglicht.

Sängerin mit Medaille

 Therese Poffet sang immer für ihr Leben gern. Sie war so lange Mitglied des Cäcilienvereins Flamatt-Wünnewil, dass sie dafür sogar eine päpstliche Verdienstmedaille erhielt: «Bene Merenti»–60 Jahre Kirchengesang. Bis 1946 hat sie in der Montageabteilung der Gfeller AG Flamatt gearbeitet, dann hat sie ihren ersten Sohn geboren. Sie und ihren Ehepartner Jakob Poffet traf ein Schicksalsschlag: Ihr Erstgeborener verstarb im Kleinkindalter. Therese Poffet schenkte aber noch vier weiteren Jungen das Leben, die sie nun besuchen, wann immer sie können.

Mehr zum Thema