Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

11-Jähriger stirbt infolge schwerer Verletzungen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Schmitten Ein 11-jähriger Knabe aus Schmitten hatte sich am Sonntagnachmittag in seinem Zimmer mit einem Seil, welches an der Decke angemacht war, am Hals schwere Strangulations-Verletzungen zugezogen (FN vom Mittwoch). Nachdem der Junge durch das Sanitätspersonal betreut worden war, wurde er von der Rega in einem kritischen Zustand ins Inselspital nach Bern überführt.

«Ein tragischer Unfall»

Wie die Kantonspolizei am Donnerstag mitteilte, ist der Knabe am Mittwochabend im Inselspital infolge seiner schweren Verletzungen gestorben. Die Polizei geht immer noch von einem tragischen Unfall aus, erklärte Hans Maradan, Pressesprecher der Polizei, auf Anfrage der FN. Wie genau es zu diesem folgenschweren Unfall gekommen ist, sei nicht bekannt. Die Einwirkung einer Drittperson könne jedoch ausgeschlossen werden. ak

Mehr zum Thema