Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

149 neue Fachkräfte im Justizvollzug

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

In Freiburg lassen sich Mitarbeiter von Gefängnissen aus der ganzen Schweiz ausbilden. Gestern konnten 120 Männer und 29 Frauen an einer Feier in der Aula Magna der Universität Freiburg ihren Fachausweis entgegennehmen. Sie sind nun «Fachmann/-frau im Justizvollzug».

Laut Mitteilung gehört zur Ausbildung eine einjährige Praxisausbildung, dann erhalten die Gefängnismitarbeiter während zwei Jahren am Ausbildungszentrum in Freiburg das theoretische Rüstzeug für ihre Arbeit vermittelt. Sie besuchen in Blockkursen berufsbegleitend Fächer wie Psychologie, Recht, Medizin oder Psychiatrie. Es gibt deutschsprachige und französischsprachige Grundkursklassen, italienischsprachigen Absolventen wird eine Übersetzung geboten.Neben der Grundausbildung bietet das Zentrum auch Weiterbildungskurse für das Personal mehrerer Stufen des Freiheitsentzuges an sowie für Mitarbeiter von Einweisungsbehörden, für Bewährungshelfer, Gefängnisseelsorger oder Mitarbeiter von Übergangsheimen. Die 200 Dozierenden sind mehrheitlich Experten aus dem Freiheitsentzug. mir

Meistgelesen

Mehr zum Thema