Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

15 Diplome für Fachleute rund um Lebensmittel

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Zwei Höhere Fachschulen des Landwirtschaftlichen Instituts Grange­neuve haben am Freitag die Diplome für ihre Absolventen überreicht. Insgesamt acht Diplomanden absolvierten den Studiengang in Lebensmitteltechnologie und sieben für Agrokaufleute. Dies teilte Grangeneuve in einem Communiqué mit. Rund hundert Personen, darunter Land­wirtschaftsdirektor Didier Castella (FDP), nahmen an der Feier teil.

Die Höhere Fachschule für Lebensmitteltechnologie ist in diesem Bereich die einzige zweisprachige der Schweiz. Ihr Tätigkeitsbereich liegt in der Verarbeitung der landwirtschaftlichen Rohstoffe zu Lebensmitteln. Das Studium für die Agrokaufleute wird in Grangeneuve nur in Französisch angeboten. Die Abgänger sind als Verantwortliche für die Verwaltung und den Handel mit landwirtschaftlichen Produkten in Verbänden oder Genossenschaften, landwirtschaftlichen Unternehmen oder Einzelhandelsfirmen tätig.

uh

Höhere Fachschule für Lebensmitteltechnologie: Delphine Berset (Autigny); Loïc Cretegny (Reverolle); Paride Iuva (Avegno); Mey Lin Liow (Rueyres-Treyfayes); Pauline Martin (La Tour-de-Peilz); Nicolas Muller (Marly); Jonathan Pernet (Riaz); Olivier Traber (Bern).

Höhere Fachschule für Agrokaufleute: Pascal Brandi (Middes); Jerôme Fleury (Givisiez); Hugo Hassler (Les Monts-de-Corsier); Sonia Horisberger (Palézieux); Carine Irène Maffo Fokou (Düdingen); Nicolas Monney (Fribourg); Laetitia Urfer (Champvent).

Mehr zum Thema