Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

157 Edelweiss aus dem Naturreservat

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Eine 63-jährige Frau aus dem Saanebezirk muss eine Busse von 300 Franken sowie Verfahrenskosten von 195 Franken bezahlen. Sie hatte im vergangenen Sommer im Gebiet Galère auf Gemeindegebiet Charmey 157 Stängel Edelweiss gepflückt. Das Gebiet gehört zum Naturreservat am Vanil Noir, wo nicht nur das Pflücken von Edelweiss, sondern auch das Pflücken von anderen Blumen verboten ist. Die Staatsanwaltschaft hat sie nun via Strafbefehl verurteilt. im

Mehr zum Thema