Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

180 Mitarbeiter für 302 Kilometer Autobahn

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Kantone Freiburg, Genf und Waadt haben auf Beginn dieses Jahres eine öffentlich-rechtliche Anstalt namens Siera für den Betrieb der Nationalstrassen auf ihrem Gebiet eingerichtet. Schrittweise wurde seither die operative Organisation aufgebaut, wie Siera in einem Communiqué mitteilt.

Bereits seit dem vergangenen November ist die Direktion komplett. Das oberste Führungsorgan der Anstalt, der Anstaltsrat, kam nun Ende August ein erstes Mal zusammen. Der Rat setzt sich aus den beiden Kantonsingenieuren Freiburg und Genf, dem Vorsteher der Mobilitätsdirektion des Kantons Waadt und zwei externen Mitgliedern zusammen. Insgesamt sind bei Siera 180 Mitarbeitende für den Betrieb von 302 Kilometern Autobahn verantwortlich – einem Sechstel des gesamten Nationalstrassennetzes. Sie arbeiten in acht Werkhöfen, unter anderem in Freiburg, Domdidier und Vaulruz.

jcg

 

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema