Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

19 Personen angeklagt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

19 Personen angeklagt

Prozess fünf Jahre nach Swissair-Pleite

Mehr als fünf Jahre nach dem Untergang der Swissair kommen erstmals Verantwortliche vor Gericht. In dem am kommenden Dienstag beginnenden Prozess müssen 19 Personen auf die Anklagebank.

ZÜRICH. Bereits die Kulisse des Prozesses am Bezirksgericht Bülach sprengt gewohnte Dimensionen: Statt im Gerichtssaal findet das Verfahren in der Stadthalle Bülach statt, die Platz für bis zu 1500 Personen bieten kann. Bis Anfang März sind rund 30 Verhandlungstage vorgesehen.Mit dem Untergang der Swissair-Gruppe wurden Werte in Milliardenhöhe und Tausende von Arbeitsplätzen vernichtet. Für die Weiterführung eines Flugbetriebs aus der Schweiz brachten Staat und Wirtschaft in einer beispiellosen Aktion gemeinsam gut 4,5 Mrd. Fr. auf.Die Zürcher Staatsanwaltschaft hatte mit ihren Ermittlungen bereits vor dem Grounding begonnen. Bis zur Einreichung der ersten Anklage im Frühling 2006 hatte der Fall die Behörde bereits rund viereinhalb Jahre lang beschäftigt. Im Lauf der Ermittlungen befragte die Staatsanwaltschaft rund 130 Personen und nahm etwa 20 Hausdurchsuchungen vor.Trotz dieser Dimensionen wird in dem Prozess erst ein Teil der Tragödie aufgearbeitet. Unterdessen bereitet die Staatsanwaltschaft aus Gründen der Verjährung ein zweites Verfahren vor, in dem die Rechnungslegung der Swissair-Gruppe zur Sprache kommt. Diese Anklageerhebung soll noch 2007 erfolgen.sda

Bericht auf Seite 12

Mehr zum Thema