Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

20 Jahre Zuchthaus?

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Seit einer Woche steht der 27-jährige Mann vor dem Strafgericht des Saanegerichts. Ihm wird nicht nur vorgeworfen, im Juli 2001 die 23-jährige Carolina Esteves aus Peru, Mutter von zwei Kindern, auf brutale Art getötet zu
haben; auch wegen Morddrohungen, Entführung und Drogendelikten muss er sich verantworten.

Eifersucht

Vor Gericht stellte sich heraus, dass der Kosovo-Albaner unter Eifersucht litt. Er belästigte seinen Rivalen noch, als dieser nicht mehr mit Carolina ging und eine andere Frau geheiratet hatte. Er verdächtigte auch Carolina, mit andern Männern ein Verhältnis zu haben. Vor Gericht wollte sich der Angeklagte nicht mehr an die Tat erinnern oder machte widersprüchliche Aussagen.

Der Substitut der Staatsanwältin forderte am Montag eine Zuchthausstrafe von 20 Jahren, weil der 27-Jährige die junge Frau, mit der er einen Sohn hatte, während drei Jahren terrorisierte und sie schliesslich mit sehr gemeiner Gewalt umbrachte.
Die Anwältin des Angeklagten plädierte für eine Haftstrafe von 7/

Mehr zum Thema