Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

20-Jähriger bricht in zwei Geschäfte ein und wird geschnappt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

In der Nacht auf Dienstag ist ein 20-jähriger Mann in Estavayer-le-Lac in zwei Geschäfte eingebrochen. Sowohl die Waadtländer als auch die Freiburger Kantonspolizei nahmen die Suche nach dem Einbrecher auf. Der junge Mann flüchtete zu Fuss vor der Polizei. Mithilfe des Polizeihundes konnten ihn die Beamten im Sektor Rochette in Estavayer-le-Lac finden und vorläufig festnehmen. Das teilte die Kantonspolizei Freiburg in einem Communiqué mit. 

Bei seiner Anhaltung habe der in der Region wohnhafte Mann mehrere Hundert Franken bei sich gehabt. Er gab die Einbrüche sofort zu, schrieb die Kantonspolizei. Der Schadenswert beträgt rund 3000 Franken. Die Höhe des Sachschadens wird auf mehrere Tausend Franken geschätzt. 

Durch die bisherigen Ermittlungen fanden die Beamten heraus, dass der mutmassliche Täter für fünf Diebstähle und einen versuchten Diebstahl in Estavayer-le-Lac verantwortlich ist. Diese fanden zwischen Februar und März statt. Insgesamt konnte die Kantonspolizei sechs Strafanzeigen aufklären. Nach den polizeilichen Massnahmen wurde der Mann wieder auf freien Fuss gesetzt. Er wird nun bei der Staatsanwaltschaft angeklagt. 

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema