Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

24 Kinder sind in die Welt der Wildtiere und der Jagd eingetaucht

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

 Am 19. Juli hat der Jagdverein Diana Sense-Oberland wieder einen «Wald-Jäger-Tag» durchgeführt. Bei prächtigem Wetter durfte die Jägerschaft 24 Schülerinnen und Schüler zwischen sechs und zwölf Jahren begrüssen, um mit ihnen in die spannende Welt der einheimischen Wildtiere und der Jagd einzutauchen. Spielerisch wurde den Kindern im Hapferenwald die einheimische Fauna nähergebracht und die Aufgabe des Menschen als Bindeglied der Natur erklärt. Mit viel Freude und Engagement konnten die Jägerinnen und Jäger den Kindern ihr Wissen und ihre Begeisterung für die Natur weitergegeben. Das Programm wurde von den Jagdhornbläsern musikalisch umrahmt. Gleichzeitig informierten sie über die Bedeutung des Jagdhorns und der verschiedenen Jagdsignale. Zu Gast war Wildhüter Erich Peissard, der viel Interessantes zu berichten wusste. Abgerundet wurde der Anlass nach jagdlichem Brauchtum beim gemeinsamen Aser (Essen) am Lagerfeuer und bei gemütlichem Beisammensein–Sensibilisierung und Öffentlichkeitsarbeit, die Spass macht und für eine positive, nachhaltige Entwicklung sorgt.

Mehr zum Thema