Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

25 Jahre Umweltschutz – wie weiter?

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Freiburg Das Bundesgesetz über den Umweltschutz wie auch das Amt für Umwelt des Kantons Freiburg sind 25-jährig. Das nächste wissenschaftliche Café, welches von der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Freiburg und dem Amt für Umwelt organisiert wird, setzt sich mit den Herausforderungen im Zusammenhang mit der Erhaltung der Ressourcen und dem Umweltschutz auseinander.

Was hat sich seit den 80er- Jahren verändert? Waren die damaligen Voraussagen korrekt? Was steht kurz-, mittel- und langfristig – auch für Freiburg – auf dem Spiel? Solche Fragen werden im Zentrum der Diskussion stehen, an welcher Philippe Roch, ehemaliger Direktor des Bundesamtes für Umweltschutz, Marc Chardonnens, Vorsteher des Freiburger Amtes für Umwelt, Alain Riedo, Direktor der Handelskammer Freiburg, sowie Jean-Jacques Friboulet, Prof. an der Uni Freiburg, teilnehmen. az

Wissenschaftliches Café: Donnerstag, 25. November, 18 bis 19 Uhr im Nouveau Monde, Ancienne Gare, Freiburg. Offen für jedermann; Eintritt frei.

Mehr zum Thema