Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

3. Liga: Ein Remis im Abstiegskampf

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

In der Deutschfreiburger 3.-Liga-Gruppe haben sich die in den Abstiegskampf involvierten Schmitten und Düdingen II am Dienstagabend mit einem Remis getrennt. Unentschieden endete auch die Partie zwischen Kerzers II und Alterswil.  fm

 

 Schmitten – Düdingen II 2:2 (1:1)

 Tore:2. M. Fasel 0:1. 4. A. Sturny 1:1. 63. L. Nunes Dos Santos 2:1. 74. L. Weber 2:2.

 

 In einem vorgezogenen Spiel zeigten die beiden Teams eine schnelle Partie mit schönen Torraumszenen. Gleich beim ersten Angriff erzielte Düdingens Fasel aus abseitsverdächtiger Position das Führungstor. Ebenso schnell konnte die Einheimischen den ersten Treffer erzielen, und so hiess es nach knapp fünf Minuten 1:1. Nun flachte das rasante Spiel etwas ab, wobei der Gast die spielbestimmende Mannschaft war. Kurz vor der Pause verhinderte der Schmittner Torhüter mirakulös den zweiten Gegentreffer. Auch in der zweiten Halbzeit hatte der Gast spielerische Vorteile. Schmitten suchte den Erfolg mit schnellen Vorstössen. Ein solcher Konter führte zur Führung (63.). Düdingen reagierte heftig und schoss wenige Minuten später das 2:2. In der 90. Minute hatte Düdingen Glück, dass der Schiedsrichter nicht auf den Penaltypunkt zeigte. So gesehen konnten beide Teams mit der Punkteteilung zufrieden sein. jb

 

 Kerzers II – Alterswil 1:1 (0:0)

Tore: 47. 1:0. 94. K. Helfer 1:1.

 

 Alterswil war im Nachtragsspiel vom Dienstagabend über weite Strecken das spielbestimmende Team. Bereits in der ersten Hälfte erspielten sich die Gäste ein klares Chancenplus. Kerzers setzte in erster Linie auf Konter, tauchte aber nur selten in aussichtsreicher Position vor dem Alterswiler Torhüter auf. Es war deshalb überraschend, dass die Seeländer kurz nach der Pause nach einer schönen Kombination in Führung gingen. Im Anschluss erhöhte Alterswil den Druck noch einmal, war aber um den Sechzehner herum zu wenig geradlinig und in der Chancenauswertung zu wenig konsequent. Erst als alle bereits dachten, dass Kerzers den Vorsprung irgendwie über die Zeit bringen würde, erzwang Alterswil mit dem letzten Angriff des Spiels durch Helfer doch noch den verdienten Ausgleich.fm

 

 Die Tabelle der 3. Liga

1. Tafers14 9 4 1 42:19 31

2. Courgevaux15 8 5 2 28:15 29

3. Bösingen16 9 2 5 30:26 29

4. Kerzers II17 7 3 7 33:30 24

5. Gurmels15 5 5 5 34:36 20

6. Central15 5 4 6 28:36 19

7. Alterswil16 4 6 6 26:28 18

8. Plasselb13 4 5 4 28:26 17

9. Schmitten16 4 5 7 23:40 17

10. Seisa 0815 4 4 7 29:28 16

11. Düdingen II17 3 6 8 30:34 15

12. Rechthalten15 3 5 7 18:31 14

Mehr zum Thema