Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

3. Liga: Giffers steigt in die 4. Liga ab

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Cressier – Giffers-Tentlingen 1:1 (1:1)

Tore: 5. Lüthi (Penalty) 1:0. 26. Buchs 1:1.

Da für beide Mannschaften viel auf dem Spiel stand, starteten beide Teams engagiert in die Partie. Bereits nach wenigen Minuten wurde Thomas Benninger im Strafraum unsanft von den Beinen geholt. Den fälligen Foul-Elfmeter verwandelte Lüthi souverän zur Führung für das Heimteam. In der Folge entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. Zunächst verpasste Cressier das 2:0 nur knapp, ehe die Gäste nach einem Konter durch Buchs ausgleichen konnten. In der zweiten Halbzeit riskierte Giffers etwas mehr, schliesslich musste für die Gäste zwingend ein Sieg her. Cressier beschränkte sich in dieser Phase aufs Kontern. Dank der guten Defensivarbeit des Heimteams blieben gute Torchancen der Oberländer zunächst aus. In der 80. Minute rettete dann aber Schlussmann Helfer zweimal mirakulös und hielt so den einen Punkt für Cressier fest.

cw

Alterswil – Gurmels 3:2 (1:1)

Tore: 4. Ch. Wenger 0:1. 15. Ph. Bielmann 1:1. 61. D. Rotzetter 1:2. 66. A. Imhof 2:2. 82. S. Burri 3:2.

Beim letzten Spiel der Saison ging es für beide Mannschaften um nichts mehr. Dennoch war man in beiden Lagern gewillt, an diesem sonnigen Sonntagnachmittag nochmals ans Limit zu gehen und mit einem Sieg die Saison zu beenden. Es war ersichtlich, dass beide Teams keine grosse Lust mehr auf Defensivfussball hatten und ab der ersten Minute alles auf Angriff setzten; Gurmels ging nach vier Minuten in Führung, Bielmann glich für das Heimteam kurze Zeit später aus. Auf den erneuten Führungstreffer der Gäste hatten die Alterswiler erneut eine Antwort bereit: Imhof und Burri kehrten die Partie innerhalb einer Viertelstunde und bescherten so dem Heimteam die letzten drei Punkte.

sb

Düdingen II – Tafers 1:3

Mit einem Sieg bei Düdingen II hat der FC Tafers im letzten Moment doch noch den Sprung über den Strich und damit den Ligaerhalt geschafft. Die Taferser profitierten dabei gleichzeitig von der Niederlage des Konkurrenten aus Schmitten.

sb

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema