Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

300 Liter Diesel fliessen in die Glâne

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Am Sonntagvormittag mussten die Sicherheitskräfte ausrücken, weil bei Villaz-St-Pierre rund 300 Liter Diesel ausgelaufen waren. Wie die Kantonspolizei Freiburg am Montag mitteilte, floss der Treibstoff in die Kanalisation und gelangte in den Fluss Glâne. Die Feuerwehrleute des Stützpunkts Romont richteten Dämme ein. Grund für die Verschmutzung war der Rohrbruch eines Tanks bei einem in der Nähe gelegenen Bauernhof. Die Kanalisation werde demnächst gereinigt, schreibt die Kantonspolizei. Das Ökosystem wurde in Mitleidenschaft gezogen. Bisher wurde aber kein Fischsterben festgestellt. Es laufen Untersuchungen, um die genauen Umstände der Verschmutzung zu ermitteln.

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema