Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

55 begeisterte Kinder führten durch die vier Jahreszeiten

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Am 24. April führten Schülerinnen und Schüler des ausserschulischen Musikunterrichts ihr traditionelles Konzert in der Mehrzweckhalle von Überstorf auf. Rund 250 Zuhörerinnen und Zuhörer fanden den Weg in die Halle, gespannt, was da alles zu sehen, aber vor allem zu hören sein würde.

Alle Kinder stimmten gleich zu Beginn das Jahreszeitenlied an. Die Flötengruppe von Elsbeth Schmid zeigte mit vier rassigen Frühlingsliedern wie «Kuckuck» und «Summ, summ, summ», was sie im ersten Jahr bereits gelernt haben.

Beim Schülerchor unter der Leitung von Hermann Moser wurde es den Zuhörerinnen und Zuhörern gleich warm ums Herz. Sommerlich gekleidet, in Gummibooten, läuteten sie mit dem Lied «Er hat ein knallrotes Gummiboot» mit begeisterten Stimmen den Sommer ein. Mit dem Lied «Ferienzeit» erinnerten sie bereits an den Sommer, obwohl erst Frühling war.

Die verschiedenen Gitarrengruppen von Carmen Clausen zeigten in verschiedenen Variationen und Gruppen, was sie in ein, zwei oder schon drei Jahren bereits auf der Gitarre gelernt haben. Herbstliche Lieder wie «Der Herbst hat bunte Blätter» oder «Huii, blast der Herbschtwind» wurden zum Besten gegeben und auch dazu gesungen. Leider verlässt die Leiterin Carmen Clausen den Kanton Freiburg.

Dann wurde es kalt. Die Jüngsten zeigten, was sie in der musikalischen Grundschule unter der Leitung von Ariane Ritschard gelernt haben. «Schneemaa, dicke Maa» oder «Isigi Ziite» spielten sie auf Instrumenten oder tanzten dazu.

Mehr zum Thema