Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

56 Zonen mit einem Billett

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

56 Zonen mit einem Billett

In drei Tagen wird der neue Tarifverbund «Frimobil» eingeführt

Der 10. Dezember 2006 ist für die Verkehrsbetriebe im Kanton Freiburg und im angrenzenden Waadtländer Broyegebiet ein wichtiges Datum. Ab Sonntag gilt nämlich der neue Tarifverbund Frimobil.

FREIBURG.Die sieben im Kanton Freiburg tätigen Verkehrsbetriebe haben ihre Tarife harmonisiert und den integralen Tarifverbund Frimobil ins Leben gerufen. Das Verbundgebiet umfasst 56 Zonen, wobei Stadt Freiburg und Umgebung eine eigene Zone bildet. Neu ist in den Stadtbussen das Halbtaxabo ebenfalls gültig.Mit der Einführung von Frimobil haben Reisende die Freiheit, in den von ihnen gewählten Zonen Züge oder Busse nach eigener Wahl zu benützen. Der Tarifverbund ist gültig auf Einzelfahrausweisen wie auch auf Abonnementen. Wegen der Einführung von Frimobil müssen die Freiburgischen Verkehrsbetriebe ihre Billett-Automaten anpassen. Vom nächsten Schritt Frimobils sollen vor allem die Pendler profitieren: Ein Abkommen mit den Tarifverbünden «Mobilis» in Lausanne und «Libero» in Bern wird in Betracht gezogen.jlb

Bericht auf Seite 3

Mehr zum Thema