Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Ab 1. Juli kann das Staatspersonal seine Arbeitszeit flexibler einteilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

freiburg Der Staatsrat hat ein neues Reglement über die Arbeitszeit des Staatspersonals verabschiedet, das grösstenteils bereits kommende Woche in Kraft tritt. Im Vergleich zum gegenwärtigen Arbeitszeitmodell unterscheidet sich das neue Basismodell durch eine längere Gleitzeit sowie die Möglichkeit, mehr Plus- oder Minusstunden auf den folgenden Monat zu übertragen. Mit diesen beiden Neuerungen trägt der Staatsrat den Bedürfnissen nach flexibleren Arbeitszeiten Rechnung mit dem Ziel, die Arbeitsbedingungen attraktiver zu machen. Von den Personalverbänden wird dies auch begrüsst. wb

Bericht Seite 3

Mehr zum Thema