Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Abschied von der Post Wünnewil

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Abschied von der Post Wünnewil

Das Ehepaar Josef und Helen Lehmann-Gwerder geht in Pension

Am Samstag geht das Posthalterehepaar Helen und Josef Lehmann-Gwerder in Pension. Während 35 Jahren stand es im Dienst der Bevölkerung von Wünnewil.

Autor: Von ANTON JUNGO

«Wir verlassen unseren Arbeitsplatz mit einem zwiespältigen Gefühl. Einerseits freuen wir uns auf die Pensionierung. Doch die vergangenen 35 Jahre sind nicht spurlos an uns vorübergegangen. Der Kontakt zur Bevölkerung wird uns fehlen», erklärt Josef Lehmann, Posthalter im Dorf Wünnewil. Nach einem arbeitsreichen Berufsleben wird das Posthalterehepaar mehr Zeit haben für die Enkelkinder und die Pflege seiner Hobbys.Das Ehepaar Helen und Josef Lehmann-Gwerder hat am 1. August 1971 gemeinsam das Postbüro von Wünnewil übernommen. Sie traten damals die Nachfolge von Rosmarie Nussbaumer an, die das Posthalteramt seit 1950 innehatte. Zum Einzugsgebiet der Poststelle gehört das Dorf mit dem ganzen oberen Teil der Gemeinde Wünnewil-Flamatt. In den vergangenen 35 Jahren hat sich die Zahl der Haushalte im Einzugsgebiet der Poststelle fast verdoppelt und liegt heute bei etwas über 1000.

Ein Leben lang dem gleichen Arbeitgeber treu geblieben

Bevor die Post den Zustelldienst im Herbst 2005 reorganisiert hatte, arbeiteten auf der Post Wünnewil drei Zustellbeamte und drei Aushilfen. Heute ist der Zustelldienst für die Gemeinden Wünnewil-Flamatt, Überstorf, Albligen, Neuenegg und Thörishaus in Flamatt zentralisiert.Das Ehepaar Lehmann-Gwerder hat seine ganze berufliche Laufbahn bei der gleichen Arbeitgeberin, der Post, durchlaufen. Kennengelernt hat Josef Lehmann Helen Gwerder 1966 während seiner Ausbildung zum diplomierten Postbeamten in Zürich. Er war damals von Genf gekommen, wo er drei Jahre lang gearbeitet hatte. Seine spätere Gattin hatte ihre Lehre auf der Poststelle Erstfeld abgeschlossen und trat gerade ihre Stelle in Zürich an.Die Nachfolge bei der Leitung der Poststelle Wünnewil tritt Ursula Pfister an. Sie arbeitet zurzeit auf der Post Düdingen. Unterstützt wird sie von Regina Bersier-Bossard, die mit der Kundschaft vor Ort schon vertraut ist.

Mehr zum Thema