Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Abschied von einem der «schönsten Berufe»

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Nach 33 Jahren an der Orientierungsschule Düdingen tritt Lehrer Alfred Steffen seinen Ruhestand an. Während all den Jahren war er fast immer als Klassenlehrer im Einsatz. Er war an der OS verantwortlich für Naturlehre. Vor allem für sein Steckenpferd, die Chemie, habe er sich stark engagiert, teilt die OS Düdingen mit. Alfred Steffen habe die Begeisterung für die naturwissenschaftlichen Fächer bei anderen wecken können: «Mit seiner wohlwollenden Art ist es ihm gelungen, die Schülerinnen und Schüler in die Welt der Mathematik und Naturlehre einzuführen und ihnen die Freude an diesen Fächern zu vermitteln.»

Alfred Steffen habe in seinen 33 Jahren als Sekundarlehrer viele Veränderungen miterlebt – etwa in Bezug auf ständig wechselnde Lehrmittel oder die immer grösser werdende Wichtigkeit der Informatik. Besonders gut habe es ihm gefallen, mit seinen Klassen auf Reisen zu gehen. «Als Höhepunkte seiner Zeit erwähnte Alfred Steffen unter anderem die zahlreichen Lager, die er mit seinen Schülerinnen und Schülern machen durfte», so die OS Düdingen. Er habe sich im Umfeld der Schule stets sehr wohl gefühlt und bezeichnete den Beruf des Lehrers sogar als «einen der schönsten Berufe überhaupt». Die OS wünscht Alfred Steffen für den neuen Lebensabschnitt alles Gute.

kf

Mehr zum Thema