Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Abstieg nach 13 Jahren in der 1. Liga

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Ein überraschendes Happy End blieb dem SC Düdingen verwehrt. Die Mannschaft, die fast während der gesamten Meisterschaft unter dem Strich lag, steht auch am Ende der Saison auf einem Abstiegsplatz. Die Sensler verloren am Samstag in Naters nach einer 2:0-Führung mit 3:5. Selbst ein Sieg hätte dem SCD in der Endabrechnung nichts gebracht, da der direkte Konkurrent Azzurri Lausanne gegen ein offenbar mässig motiviertes Martigny 5:1 gewann.

Auch wenn die Spieler und die Verantwortlichen beim SCD nach der Partie sichtlich enttäuscht waren, gab sich der anwesende Co-Präsident Ale­xander Schmutz gelassen. «Dieser Abstieg kommt für uns nicht überraschend und ist kein Weltuntergang.» Düdingen sei ein gut strukturierter Verein mit einer starken Juniorenbewegung. «Wir wollen nun einen Schnitt machen und mit einer jungen, hungrigen Truppe eine Liga weiter unten wieder voll angreifen.» Das Ziel des SC Düdingen ist der baldige Wiederaufstieg.

fm

Bericht Seite 11

Mehr zum Thema