Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Abstieg

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Abstieg

Kerzers mit Neuaufbau in der Nationalliga B

Drei Jahre hat sich das Team um Spielertrainer Stephan Schneider in der NLA gehalten. Die letzten beiden Jahre profitierte es davon, dass kein Team aus der NLB aufsteigen wollte und es trotz des Abstiegsplatzes in der höchsten Spielklasse bleiben durfte. Dieses Jahr jedoch will der BV Luzern-Adligenswil das Abenteuer NLA wagen, so dass für die Seeländer keine Rettung am grünen Tisch in Aussicht ist.

«Es wurde die erwartet schwere Saison für uns», zieht Schneider Fazit. «Nun nutzen wir den Gang in die NLB halt für einen Neuaufbau.» Gut möglich, dass nun einige der «Jungen» wie Schläpfer, Siegenthaler oder Keller zu anderen NLA-Vereinen abspringen werden. «Wir wollen im kommenden Jahr eigene Junioren ins Kader integrieren, einen Platz im Mittelfeld anstreben, und danach wieder die NLA anvisieren.» Schneider selber will dabei nicht mehr fix spielen. «Wenn es meine Hilfe braucht, bin ich da. Sonst sollen die Jungen spielen.» ms

Mehr zum Thema