Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Abwechslung tut gut

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Sommer und Openair-Festivals: zwei Begriffe, die fest zusammengehören. Leider werden in dieser Saison auch die Worte Regen und Festival viel zu oft im selben Zug genannt. Wer mittlerweile genug hat von kniehohem Schlamm und feuchten Kleidern, aber trotzdem nicht auf gute Musik verzichten will, für den hat das Bad Bonn von Montag bis Mittwoch ein gut gemischtes Konzertprogramm in petto. Die drei Konzerte finden nicht draussen, sondern in den gemütlichen und garantiert trockenen Räumlichkeiten des Bad Bonn statt.

«Im Sommer kommt den Leuten ein kleines Konzert in einem Klub zur Abwechslung von all den Openairs gerade gelegen», sagt der Veranstalter Daniel Fontana. Am ersten Abend brettern die legendären Six Feet Under mit ihrem groovigen Death Metal durch das Bad Bonn und heizen dem Publikum so richtig ein. Dienstags kann man sich den Punk-Rock der frechen amerikanischen Band Perfect Pussy zu Gemüte führen, die zwar Punk nicht neu erfunden haben, ihn aber äusserst fesch präsentieren. Den Abschluss der Konzert-Serie macht am Mittwoch der Singer-Songwriter Mark Kozelek aka Sun Kil Moon, der sich mit seiner sprachgewaltigen Musik in die Herzen der Zuhörer singen wird. Für alle drei Bands wird es das einzige Konzert der Saison in der Westschweiz sein.

Bad Bonn,Düdingen. Mo., 11. August, bis Mi., 13. August, jeweils 21 Uhr.

Mehr zum Thema