Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Aebischer jetzt die Nummer 2 bei Colorado

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Damit wird der 19fache Internationale Aebischer die nächste Saison aller Voraussicht nach beim Stanleycup-Halbfinalisten Colorado als Ersatz von Superstar Patrick Roy (35) beginnen.

Die Avalanche erhält für Ersatzkeeper Denis von den Columbus Blue Jackets ein Zweitrunden-Ziehungsrecht am nächsten Draft vom letzten Juni-Wochenende in Calgary. Marc Denis (23), der vor einem Jahr noch abwechselnd mit Aebischer das Tor bei den Hershey Bears hütete, ist bei Columbus als Nummer 1 vorgesehen. Roys Vertrag bei Colorado läuft wie derjenige von Aebischer noch ein Jahr. Roy erhält 7,5 Millionen Dollar pro Saison, Aebischers Jahressalär in der AHL betrug 42 000 Dollar. Dieser Betrag würde sich nun auf 353 000 Dollar erhöhen, wenn Aebischer in der NHL zum Zuge kommt.
Heuer war Aebischer im AHL-Farmteam Hershey erstmals Nummer-1-Torhüter und erhielt ungefähr doppelt so viel Eiszeit wie in der letzten Saison. Er wehrte in der Regular Season mit 90,2 Prozent zwar gut zwei Prozent weniger Schüsse ab als im Vorjahr. Doch in den Playoffs steigerte sich Aebischer (91,7 Prozent) und besass damit respektablen Anteil am Vorstoss seiner Mannschaft in die Halbfinals. Zwei seiner drei Shutouts der abgelaufenen Saison gelangen Aebischer in den Playoffs.
Nach dem Ausscheiden mit Her-shey wurde Aebischer mit vier seiner Teamkollegen bereits für den Rest der NHL-Playoffs mit Colorado heraufgeholt, kam jedoch nicht zum Einsatz.

Mehr zum Thema