Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Aebischers erste Medaille bei der Elite

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Am vergangenen Sonntag startete die Freiburger OL-Läuferin Valérie Aebischer erstmals in der Elite-Kategorie. An der Team-Meisterschaft gewann sie gleich ihre erste Medaille auf höchster Stufe.

Die nationale OL-Saison wird traditionellerweise mit der Team-Meisterschaft abgeschlossen. Bei dieser Meisterschaft wird keine Juniorinnen-Kategorie angeboten. Also startete die Schmittner OL-Läuferin Valérie Aebischer am Sonntag in Rheinfelden erstmals in der Elitekategorie. Die 19-Jährige bildete zusammen mit der Urnerin Deborah Stalder und der Baselbieterin Andrea Roggo ein Team. Die drei Läuferinnen zählten zum erweiterten Favoritenkreis, aber nicht zu den heissesten Medaillenanwärterinnen. Die drei Läuferinnen schlugen jedoch ein hohes Tempo an und gewannen die Silbermedaille. Das Team verlor nur zum elften Posten aufgrund eines kartentechnischen Fehlers etwas Zeit. Zudem klappte die erste Ablösung nicht optimal. Auf die Siegerinnen verlor Aebischer mit ihren Kolleginnen schliesslich vier Minuten. sts

Mehr zum Thema