Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Agglomeration Freiburg startet einen Wettbewerb

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Wirtschaftsförderung der Agglomeration Freiburg will kleine und mittlere Unternehmen (KMU) auszeichnen. Sie organisiert einen Trophäen-Wettbewerb mit dem Ziel, auf ihrem Gebiet niedergelassene, dynamische und kreative Firmen der Öffentlichkeit bekannt zu machen. Dazu bestimmt eine Jury aus den eingegangenen Bewerbungen vier Finalisten.

Zwei Preise werden vergeben

Wie Pierre-Olivier Nobs, CSP-Gemeinderat der Stadt Freiburg und Mitglied des Agglomerationsvorstandes, gestern an einer Medienkonferenz sagte, werden zwei Preise vergeben: Der KMU-Preis geht an mittlere Unternehmen, die seit mindestens fünf Jahren bestehen, auf dem Gebiet der Agglomeration niedergelassen sind und ihre Tätigkeit in der Produktion und der Dienstleistung haben. Zusätzlich müssen sie einen Industrialisierungsgrad erreicht haben, der ihnen erlaubt, ihre Produktion noch zu steigern. Der Gewinner dieser Kategorie erhält 10 000 Franken.

Der Gewerbeunternehmens-Preis wird andererseits an ein Unternehmen vergeben, das ebenfalls seit fünf Jahren besteht, im Agglomerationsgebiet tätig, jedoch eher ein kleineres Unternehmen ist. Diese kleineren Firmen achten besonders auf die Einmaligkeit, die Seltenheit oder die Massanfertigung ihrer Produkte. Auch in dieser Kategorie erhält der Gewinner eine Summe von 10 000 Franken.

Zwei Werbevideos

Von Pressedossier, Werbung und neuen Websites profitieren alle vier Finalisten. Die zwei Gewinner können zusätzlich ein Werbevideo drehen. Der Gesamtwert der Medienabdeckung beträgt ebenfalls 10 000 Franken.

Alle Firmen in der Agglomeration Freiburg können sich mit einem Formular auf der Homepage von Agglo Freiburg für den Wettbewerb anmelden.

Weiter Informationen: www.trophees-pme.ch

Mehr zum Thema