Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Ähnlicher Verlust wie im Vorjahr

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Autor: karin aebischer

Bösingen Vize-Ammann Peter Portmann zeigte den 62 Bürgerinnen und Bürgern am Mittwoch an der Gemeindeversammlung auf, wie es um das Budget 2011 der Gemeinde Bösingen steht. Dieses sieht bei einem Aufwand von 10,9 und einem Ertrag von 10,7 Millionen Franken einen Verlust von 181 000 Franken vor. Bösingen erhält vom neuen interkommunalen Finanzausgleich und vom Bedarfsausgleich insgesamt 450 000 Franken, habe aber im nächsten Jahr zirka 300 000 Franken mehr Ausgaben für die kantonalen Töpfe und Institutionen zu leisten.

Die vom Grossen Rat beschlossene Steuersenkung wirke sich mit 300 000 Franken auf die Gemeinde aus. «Mit der Verlagerung von Beträgen in die Investitionen konnten wir das Budget entlasten», sagte Portmann. Die Investitionen für 2011 belaufen sich auf rund 2,1 Millionen Franken. Ohne Gegenstimme hat die Versammlung dem Budget zugestimmt.

Neue Gasthof-Umgebung

Vier Kreditbegehren unterbreitete der Gemeinderat den Bürgern. Alle wurden diskussionslos genehmigt. Darunter der Projektkredit über 395 000 Franken für den Bau von 30 Parkplätzen, einer neuen Zufahrt und der Sanierung des Vorplatzes beim Restaurant Drei Eidgenossen. Dieses Projekt wird von Gemeinde und Pfarrei gemeinsam ausgeführt. Bereits 2006 hatte die Gemeinde dazu Land erworben. Pfarrei und Gemeinde wurden damit zu gleichen Teilen Eigentümer des Saalgebäudes und der entsprechenden Parzelle. Entsprechend den Eigentümerverhältnissen des Gasthofs und dessen Umgebung beträgt der Kostenanteil der Pfarrei 285 000 Franken, jener der Gemeinde 110 000 Franken. Für 195 000 Franken muss auch in den Schulanlagen einiges erneuert werden. So zum Beispiel der Belag des roten Sportplatzes.

Bösingen will gemäss Ammann Louis Casali für den Baustart des Pflegezentrums bereit sein. Deshalb beantragte der Gemeinderat einen Kredit von 310 000 Franken für den Bau von Erschliessungsleitungen für jene Parzelle. Mit einem Sanierungs- und Unterhaltsplan will der Gemeinderat den Zustand des Gemeindestrassennetzes systematisch erfassen. Gleichzeitig soll eine Studie für die Sanierung von Strassenabschnitten im Weiler Riederberg und in der Lischera in Auftrag gegeben werden. Der Planungskredit beträgt 30 000 Franken.

Mehr zum Thema