Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

«Aids betrifft die ganze Bevölkerung»

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Untertitel: Veranstaltungen mit Empreinte zum Welt-Aidstag

Autor: Von JEAN-LUCBRÜLHART

Um die Freiburger Bevölkerung für die Thematik zu sensibilisieren hat Empreinte dieses Jahr die Zusammenarbeit mit dem Institut in Grangeneuve und dem «To see Club» in der Stadt Freiburg gewählt.
Am Montag findet in Grangeneuve unter anderem zwischen 15 und 16 Uhr eine Konferenz statt mit Nicolas Cloux, Verantwortlicher von Empreinte, und zwei HIV-Positiven als Gäste. Mit dem Engagement am 1. Dezember will das Institut gemäss Mediatorin Danielle Hofstetter für Offenheit und Respekt einstehen.

Immer wieder Prävention

Die in der Romandie bekannte Striptease-Tänzerin Ginger tritt am Samstagabend im «To see Club» auf. Für die Verantwortlichen von Empreinte ist dies ein Anlass, bei dem sie ihr Zielpublikum in grossen Massen ansprechen können. Mit Infomaterialien und einem eigenen Stand sollen die Jungen auf die möglichen Folgen des ungeschützten Geschlechtsverkehrs aufmerksam gemacht werden. Die Jugendlichen seien sich bewusst, dass sie sich schützen müssen. Trotzdem würden sie sich aber wegen der neuen Behandlungsmethoden in einer falschen Sicherheit wiegen. Nach wie vor gehe es darum, den Menschen die Bedeutung der Prävention nahe zu bringen und an die Solidarität mit den HIV-Positiven zu appellieren.

Im Kanton Freiburg haben sich in den vergangenen 20 Jahren 120 Personen mit Aids angesteckt, 85 sind daran gestorben.

Mehr zum Thema