Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Alain Berset und Pierre-Yves Maillard treten für die SP zur Bundesratswahl an

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

BERN Der 39-jährige Freiburger Ständerat Alain Berset und der 43-jährige Waadtländer Staatsrat Pierre-Yves Maillard steigen bei den Bundesratswahlen vom kommenden 14. Dezember als offizielle SP-Kandidaten ins Rennen. Die Bundeshausfraktion hat sich gestern für dieses Zweierticket entschieden, wie Fraktionschefin Ursula Wyss am Abend vor den Medien sagte. Vor der Nomination von Berset und Maillard hatte die Fraktion alle vier Anwärter auf eine Bundesratskandidatur je eine halbe Stunde lang angehört.

Nicht mehr im BundesratsRennen sind nun der Walliser Nationalrat Stéphane Rossini und die Tessiner Nationalrätin Maria Carobbio.sda

Bericht Seite 19

Parteikollegen auf der einen, Konkurrenten auf der anderen Seite: die beiden Bundesratskandidaten der SP.Bild Keystone

Mehr zum Thema