Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Alexandre Etienne PHS-Projektleiter

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die Erziehungsdirektion hat Alexandre Etienne zum Projektleiter der neuen Pädagogischen Hochschule (PHS) des Kantons Freiburg ernannt. Er wird sein Amt am 1. Mai 2000 antreten.

Alexandre Etienne ist im Jahre 1965 geboren, verheiratet und Vater von drei Kindern. Er hat seine Maturitätsprüfung im Jahre 1985 am Kollegium des Südens abgelegt. Während seines Studiums an der Universität Freiburg unterrichtete er Französisch, Geschichte und Bürotechniken an der Berufsschule von Bulle. Im Jahre 1991 erlangte er an der Uni Freiburg das Lizentiat der philosophischen Fakultät und 1998 das Doktorat an der Uni Lausanne. Sein pädagogisches Interesse kommt in der Tatsache zum Ausdruck, dass er das Gymnasiallehrer-Diplom für die Fächer Latein und Griechisch erhalten hat.
Gegenwärtig unterrichtet er am Kollegium des Südens. Gleichzeitig ist er als Assistent an der Uni Freiburg (Antike Philosophie) und als Privatdozent an der Uni Lausanne tätig. «Dank diesen Aktivitäten wird er auch die nötigen Kontakte zur Universität knüpfen können», hält die Erziehungsdirektion in einer Mitteilung fest.
Alexandre Etienne ist französischer Muttersprache, hat aber die deutsche Sprache anlässlich eines einjährigen Aufenthalts an der Ludwig-Maximilian-Universität in München erlernt.

Mehr zum Thema