Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Alexia Rol beendet ihre Karriere

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Alexia Rol war in den letzten Jahren nicht vom Glück verfolgt. Während zwei Jahren konnte die 178 cm grosse Waadtländerin wegen einer schlimmen Knieverletzung beinahe keine Spiele bestreiten. Mit Beharrlichkeit und Ausdauer kämpfte sie sich auf die Saison 2019/20 wieder zu Elfic Freiburg zurück. Bis zum Abbruch der NLA-Meisterschaftsabbruch wegen der Corona-Krise war die 31-Jährige wieder jene dominante Spielerin, die sie bei den Elfen immer gewesen war. Ihr Knie sollte allerdings nie mehr so sein wie vorher. Wegen anhaltender Knieschmerzen entschied sie sich im Juni, ihr Gelenk zu testen und herauszufinden, ob sie nach der Corona-Pause wieder beschwerdefrei würde spielen können. Das Ergebnis fiel negativ aus. Aus diesem Grund verzichtet Rol darauf, mit Elfic eine neue Saison in Angriff zu nehmen, in der sie sich erneut mit ihrer Verletzung und den damit verbundenen Schmerzen herumschlagen muss.

Alexia Rol stiess 2015 zu Elfic und war massgeblich daran beteiligt, dass sich die Freiburgerinnen in den folgenden Jahren für den Europa Cup qualifizieren konnten. Wie wichtig die kreative Flügelspielerin für Elfic war, zeigte sich diese Saison, als Rol im Halbfinal des Schweizer Cups gegen Winterthur 26 Punkte erzielte. Da hätte noch niemand gedacht, dass es ihr drittletztes Basketballspiel sein würde.

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema