Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Alkohol und seine Folgen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Feiern, bis der Arzt kommt, das muss nicht sein! Der Fachmann für Drogenprävention Stéphane Winzenried empfiehlt darum eine Broschüre aus Deutschland, die er bei seiner Präventionsarbeit verwendet, weil sie die Sprache der Jungen spricht.«Zu viel Alkohol macht dumm, fett, unattraktiv und impotent. Und wenn dir das noch nicht reicht: Alkohol hat schädliche Nebenwirkungen für dein Gehirn, deine Gesundheit, dein ganzes Leben». Die Broschüre der deutschen Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung klärt einfach und ansprechend über die schädlichen Folgen von Alkoholkonsum auf. Die gleichen Informationen sind auch im Internet auf www.bist-du-staerker-als-alkohol.de zu finden. Zu den körperlichen Symptomen und möglichen Schäden von übermässigem Alkoholkonsum kann man Folgendes erfahren:l Alkohol betäubt das zentrale Nervensystem. Dadurch können die Atmung und der Puls so schwach werden, dass man bewusstlos wird.l Die Schutzreflexe, wie etwa Husten, funktionieren nicht mehr richtig. Der Betrunkene kann ersticken, oder es besteht die Gefahr einer Lungenentzündung.l Das menschliche Gehirn kann bei regelmässigem Alkoholkonsum um etwa 15 Prozent schrumpfen. Mit zirka drei Gläsern Alkohol am Tag kann man einen Gehirnschaden erleiden. rsa

Mehr zum Thema