Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Alle wollen das Fri-Son behalten, doch über das Wie scheiden sich die Geister

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Heute veranstaltet das Fri-Son eine Mobilisierungsfeier. Der Grund: Das Freiburger Konzertlokal befürchtet, dass es wegen den geplanten Studentenwohnungen auf der Butte de Pérolles Lärmbeschwerden geben könnte, die schliesslich den Konzertbetrieb verunmöglichen würden. Anders sieht dies Giancarlo Perotto von der Bau- und Immobilienfirma Halter AG. Das Gelände gegenüber dem Fri-Son sei bereits Bauland, früher oder später werde dort ohnehin gebaut, sagt Perotto. Für das Fri-Son sei es deshalb ratsamer, das aktuelle Bauprojekt, das auf die bestehende Nutzung eingehe und das Konzertlokal nicht verdrängen wolle, zu akzeptieren. Die FN haben Vertreter der beiden Parteien zur Diskussion gebeten. rb

Streitgespräch Seite 2

Mehr zum Thema